German 14

New PDF release: Buspiron (Bespar®): Profil Eines Anxiolytikums

By Hans-Peter Volz

ISBN-10: 3663146618

ISBN-13: 9783663146612

ISBN-10: 3824420864

ISBN-13: 9783824420865

2. Physikalisch-chemische Eigenschaften von Buspiron . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eight three. Toxikologische Eigenschaften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . nine three. 1 Akute Toxizität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 three. 2 Chronische Toxizität. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 three. three Kanzerogenität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 three. four Fertilität{feratogenität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 three. five Embryo-/Fetotoxizität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . thirteen three. 6 Peri-/postnatale Entwicklung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . thirteen three. 7 Mutagenität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 four. Klinische Pharmakologie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 four. 1 Pharmakokinetik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 Absorption und Verteilung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 Metabolismus und Ausscheidung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 Veränderung der pharmakakinetischen Parameter im adjust . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 Veränderung der pharmakakinetischen Parameter durch Lebererkrankungen . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 Veränderung der pharmakakinetischen Parameter durch Nierenerkrankungen . . . . . . . . . . . . . . . . 17 four. 2 Pharmakadynamik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 Verteilung von Buspiron im Gehirn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 Anxiolytische Effekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 Sedative Effekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 Wirkung auf psychomotorische und kognitive Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 Andere pharmakadynamische Effekte . . . . . . . . . . . . . . . . 21 five. Klinische Wirksamkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 five. 1 Generalisierte Angsterkrankung (GAE) . . . . . . . . . . . . . . . 22 Diagnostische Leitlinien der GAE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 Placebo-kontrollierte Studien ohne aktive Vergleichssubstanz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 Vergleichende Studien mit Diazepam, zum Teil Placebo-kontrolliert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27 Andere Benzodiazepine . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 three Inhaltsverzeichnis five. 2 Y. Virkung in speziellen Patientengruppen . . . . . . . . . . . . 33 Altere Patienten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 Alkoholabhängige Patienten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 Andere Ko-Erkrankungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 five. three Andere Indikationsgebiete (in Deutschland bisher nicht zugelassen!) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37 Depressionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37 Verhaltensstörungen bei Patienten mit hirnorganischen Erkrankungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39 Zwangserkrankungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . forty-one Prämenstruelles Syndrom . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . forty-one 6. Verträglichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . forty two 6. 1 ~ebenwirkungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . forty two 6. 2 Uberdosierungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . forty four 6. three Mißbrauchs- und Abhängigkeitspotential . . . . . . . . . . forty six 6. four Interaktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . forty nine Alkohol . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . forty nine Antidepressiva . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . forty nine Neuroleptika . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 Benzodiazepine . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 Andere Substanzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 6. five Beeinflussung der Fahrtauglichkeit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . fifty one 7. Dosierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . fifty two eight. Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . fifty three nine. Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . fifty six 10. Stichwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . sixty five Fachinformation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . seventy two 1.

Show description

Read or Download Buspiron (Bespar®): Profil Eines Anxiolytikums PDF

Best german_14 books

Hauke Feickert's Westliche Interventionen im Irak: Die britische Irakpolitik PDF

Im März 1917 eroberten britische Truppen die Stadt Bagdad. Dabei verdrängten sie eine autoritäre Regierung, die als direkte Gefahr für die eigenen Interessen am Persischen golfing wahrgenommen wurde. In einer Proklamation an die Bevölkerung bekundeten die Eroberer ihre Absicht, auf den Trümmern des gestürzten Regimes eine freie und gerechte Ordnung aufzubauen.

Download PDF by Klaus-Dieter Altmeppen, Regina Greck: Facetten des Journalismus: Theoretische Analysen und

Der Journalismus ist ein weites Feld. Eingebettet in die Mechanismen der Massenmedien äußert er sich in vielfältigen Formen, erfüllt varied Aufgaben, nutzt verschiedene Inhalte, erzielt disperse Wirkungen und beruht auf den Qualifikationen und Einstellungen der verschiedenen Macher. Das vielfältige Spektrum der Journalistik und des praktischen Journalismus wird immer wieder auf verschiedenste Weise erforscht.

New PDF release: Gesprächspsychotherapie: Lehrbuch

Das Lehrbuch der Gesprächspsychotherapie für Studium und PraxisDie Gesprächspsychotherapie ist die von Carl Rogers begründete Psychotherapie humanistischer Grundorientierung, in deren Mittelpunkt die therapeutische Beziehung steht. Sie ist nicht durch spezifische Techniken bestimmt. Handlungsleitend ist eine Theorie des psychotherapeutischen Prozesses und der Entwicklung der individual.

Extra info for Buspiron (Bespar®): Profil Eines Anxiolytikums

Example text

8ALSTER RL. Abuse potential of buspirone and related drugs. J Clin Psychopharmacol 1990; 10 (suppl 3): 31S-37S. 5. BALSTER RL. Preclinical studies of the abuse potential of buspirone. Aus: TuNNICLIFF G, et al. ). Buspirone: Mechanisms and Clinical Aspects. : Academic Press 1991: 97-107. 6. BARBANOJ MJ, ANDERER P, ANTONIJOAN RM, TORRENT J, SALETU 8, JANE F. Topographie pharmaco-EEG mapping of increasing doses of buspirone and its comparison with diazepam. Human Psychopharmacology 1990; 9: 101-109.

Med Res Rev 1990; 10: 283-326. NEWTON RE, MARUNYCZ JD, ALDERDICE MT, NAPOLIELLO MJ. Review of the side-effect profile of buspirone. Am J Med 1986; 80 (suppl 3B): 17-21. ÜLAJIDE D, LADER M. A comparison of buspirone, diazepam and placebo in patients with chronic anxiety states. J Clin Psychopharmacol 1987; 7: 148-152. PATO MT, PIGOTI TA, HILL JL, GROVER GN, BERNSTEINS, MURPHY DL. Contralied comparison of buspirone and clomipramine in obsessive-compulsive disorder. Am J Psychiatry 1991; 148: 127-129.

118) haben eine, wenn auch nicht statistisch signifikante Überlegenheit von Buspiron über Diazepam gezeigt, ÜLAJIDE und LADER [109] fanden eine tendenziell überlegene Wirkung von Diazepam. ln einigen Studien wurde die Symptom-Checkliste von den Patienten als Selbstbeurteilungsskala ausgefüllt, hier zeigte sich bei Spannung und Angst für Buspiron und Diazepam eine ähnlich deutliche Symptomreduktion. ~ilung durch die Patienten und die behandelnden Arzte bewirkten sowohl Diazepam als auch Buspiron eine mittlere bis deutliche Angstreduktion in bis zu 89 % der Fälle, diese war der unter Placebo statistisch signifikant überlegen.

Download PDF sample

Buspiron (Bespar®): Profil Eines Anxiolytikums by Hans-Peter Volz


by Robert
4.1

Rated 4.02 of 5 – based on 24 votes